Rhein-Neckar-Zeitung Nr. 191, 19.08.2017

6000 Euro für den Kinderhospizdienst

Soroptimist International Club Mosbach veranstaltete 5. Benefiz-Golfturnier auf der 'Kaiserhöhe'

 

Der Soroptimist International Club Mosbach (SI Club) richtete bei bestem Wetter auf der Golfanlage 'Kaiserhöhe' bei Merchingen in Kooperation mit der Fa. 'Südwert Wohnungsprivatisierungsgesellschaft' (Bietigheim-Bissingen) sein 5. Benefiz-Golfturnier seit 2012 aus. Wieder waren es insgesamt 70 begeisterte Golferinnen und Golfer, und wie jedes Mal ließ es sich Landrat Dr. Achim Brötel nicht nehmen, die Schirmherrschaft zu übernehmen. Sehr gerne, so Brötel, unterstützt er den SI Club Mosbach bei diesem Turnier, da die engagierten Frauen seit ihrer Gründung 2011 den Ambulanten Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis finanziell großzügig unterstützen. 

In diesem Jahr konnten die Präsidentin des SI Clubs Mosbach, Beate Keßler, und Carmen Schnabel zusammen mit dem Geschäftsführer der Fa. Südwert, Dieter Schwahn, dem Kinderhospiz-Vorsitzenden Jürgen Kriege aus den zahlreichen Spenden des Golfturniers einen Scheck in Höhe von 6000 Euro überreichen. Dieter Schwahn führte in seiner Ansprache aus, wie wichtig ihm die Ausrichtung des Turniers mit der Zuwendung an den Kinderhospizdienst ist und bedankte sich bei den zahlreichen Spendern sowie bei Carmen Schnabel und Dagmar Haas vom SI Club Mosbach, die erneut das Turnier federführend hervorragend organisierten.

Beide Damen führten durch den Abend und dankten der Fa. Südwert und em Geschäftsführer der Golfanlage, Martin Arzberger, für die Unterstützung. Erst spät klang der perfekte Golftag aus.

Rhein-Neckar-Zeitung Nr. 169, 25.07.2017

SI-Club spendet an Hospizdienst

Der Soroptimist International Club Mosbach übergab dieser Tage eine Spende von 1000 Euro an den Ambulanten Ökumenischen Hospizdienst Mosbach. Präsidentin Beate Keßler begrüßte dazu die Koordinatoren Birgit Schmidt und den Geschäftsführer der Evangelischen Sozialstation Mosbach, einem der Träger des Hospizdienstes, Marcus Dietrich. Zusammen mit Brigitte Bohrmann für den Förderverein SI Mosbach überreichet Beate Keßler an die Gäste den Scheck und sagte dazu, dass der SI-Club weiterhin ein offenes Ohr für die Belange des Ambulanten Ökumenischen Hospizdienstes haben werde.

Stadtanzeiger Mosbach 16.06.2017

SI-Club Mosbach knüpft internationale Kontakte

 

SI-Mitglied Lisa Hägele trifft SI-Club St. Vincent & the Grenadines in der Karibik

 

Vergangene Woche veranstaltete der SI-Club St. Vincent & the Grenadines ein Treffen in dessen Heimat Kingstown, St. Vincent, um das Mosbacher SI-Mitglied Lisa Hägele kennenzulernen. „Die herzliche Aufnahme im dortigen SI-Club hat mich sehr beeindruckt“, so Lisa Hägele. Der karibische Club, der aus 35 Mitgliedern besteht und noch dieses Jahr im Juli sein 30 jähriges Bestehen feiert, war sofort begeistert von der Idee einer Zusammenkunft und sagte dem Treffen zu. Es folgte ein interessanter Abend gegenseitigen Kennenlernens. Ausgetauscht wurden insbesondere die Projekte der jeweiligen Clubs. Hierbei konnten sowohl Gemeinsamkeiten, wie z.B. das Vorgehen gegen Gewalt an Frauen, aber auch Unterschiede festgestellt werden. „Doch gerade diese machen ein solches Treffen erst interessant. Zu sehen, worauf Frauen anderer Kulturen Wert legen, ist inspirierend für die eigene Programmarbeit. Ich nehme einige gute Projektideen mit nach Hause, die sich vielleicht auch hier umsetzen lassen“, so Lisa Hägele. Die gemeinsame Grundlage von Soroptimist International ermöglichte es somit erneut, Frauen verschiedenster Kulturen weltweit zu verbinden und gemeinsam noch stärker zu machen. Bei der Übergabe heimischer Geschenke an Präsidentin Angella Taylor blickten alle SI-Mitglieder auf eine gelungene und für beide Seiten bereichernde Begegnung zurück, die in eine verstärkte Verbindung beider Clubs münden soll.

Rhein-Neckar-Zeitung Nr. 111, 15.05.2017

Soziale Zwecke unterstützt

Soroptimist-International-Club Mosbach tagte – Lokales Projekt 'Mütter-Café' ausgebaut

In der Jahreshauptversammlung des Soroptimist-International-Clubs Mosbach hielt Präsidentin Beate Kessler Rückschau auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Das Motto der Soroptimisten „Bewusstmachen, Bekennen und Bewegen“ wurde erneut in den bestehenden Projekten umgesetzt.

Der SI-Club Mosbach unterstützt eine Schule für Flüchtlingskinder in Mardin/Türkei an der syrischen Grenze, die von SI Deutschland in Kooperation mit der Welthungerhilfe ins Leben gerufen wurde. Auch weitere Spenden an den Verein Aktion für krebskranke Kinder Heidelberg als Mitglied des Dachverbandes der Deutschen Leukämieforschung Heidelberg wurden beschlossen sowie an den Ambulanten Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis und den Ambulanten ökonomischen Hospizdienstes Mosbach.

Ganz besonders wichtig ist den Mitgliedern des SI-Clubs die  Unterstützung des Vereins „Partnerschaft in der Einen Welt – Hilfe zur Selbsthilfe“. Der Verein ermöglicht über eine christliche Organisation in Indien (CARDS) kastenlosen Mädchen und jungen Frauen einen Schulbesuch und eine Berufsausbildung. Die Spendenübergabe in Höhe von 1000 Euro erfolgte an die Vorsitzende des Vereins im Anschluss an einen Vortrag.

Ausgebaut wurde auch das lokale Projekt des SI-Clubs Mosbach in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Neckar-Odenwald-Kreis. Nunmehr zweimal im Monat können Mütter und ihre Kindern beim „Mütter-Cafe“ zusammen kommen und sich austauschen. Jeden zweiten Mittwoch finden die Treffen in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes in der Farbgasse statt und jeden vierten Mittwoch trifft man sich in der Elternschule des Krankenhauses Mosbach. Zur Finanzierung der zahlreichen Projekte veranstaltet der SI-Club unter anderem Ende Juli wieder sein Golfturnier.

Aktuell

 

6. Benefiz-Golfturnier

in Kooperation mit

am 21.07.2018

im Golfclub Kaiserhöhe